Schweißausbrüche / Schwitzen

  
Buch: Gesundheitsratgeber Wechseljahre Diese Webseite gibt es auch als Buch und E-Book.
Gesundheitsratgeber Wechseljahre bei Amazon...

Die Wechseljahre sind für viele Frauen die Zeit der Schweißausbrüche und des Schwitzens.

Schweißausbrüche können einerseits während der berüchtigten Hitzewallungen auftreten, aber sie können auch ein eigenständiges Problem darstellen, meist im Zusammenhang  mit ausgeprägtem Schwitzen.

Viele Frauen schwitzen ohne äußeren Anlass ihre Kleider komplett durch. Das kann sehr unangenehm sein, wenn man bei der Arbeit ist und keine Wechselbekleidung dabei hat.

Wenn andere Menschen noch frieren, sehnen sich die betroffenen Frauen danach, das Fenster zu öffnen und den Pullover auszuziehen.

Manchmal werden die Wechseljahre zu Recht als die heißen Jahre bezeichnet.

Viele Frauen, die vor den Wechseljahren oft gefroren haben, schwitzen auf einmal ständig und brauchen auch im Winter kaum noch einen Mantel.

Wenn es gelingt, diese Schwitzneigung positiv zu nutzen, kann sie eine echte Bereicherung für das Leben sein. Denn es bedeutet eine gewisse Stärke, nicht immerzu zu frieren.

Doch für die meisten Frauen bedeutet die Schwitzneigung eine erhebliche Umstellung ihrer Lebensweise.

Ein T-Shirt zum Wechseln und ein Deo gehören für viele zur ständigen Ausrüstung in ihrer Handtasche (die dafür eine gewisse Größe braucht).

Hilfreich ist es auch, wenn man sich nach dem Zwiebelprinzip in mehreren Schichten anzieht, sodass man sich schnell eine oder mehrere Schichten ausziehen kann, sobald es zu warm wird und der Schweißausbruch droht.

Der großen inneren Hitze kann man auch gezielt eingesetzte große Kälte entgegensetzen. Dies kann man beispielsweise mit kalten Wassergüssen und eventuell sogar Winterschwimmen bewirken. Mit diesen Kaltwasser-Anwendungen stärkt man außerdem das Immunsystem und das Wohlbefinden. Auch Sauna hilft, mit der inneren Hitze klarzukommen.

Wann zum Arzt: bei Problemen durch Schweißausbrüche

Schulmedizin: Hormonbehandlung

Heilpflanzen: Salbei, Traubensilberkerze, Schafgarbe

Hausmittel: Kaltwasser-Anwendungen, Winterschwimmen

Schüsslersalze-Behandlung: Nr. 2, 3, 5

Homöopathie: Argentum nitricum D6 - D12, Conium macalatum D6 - D12, Graphites D6 - D12, Thuja occidentalis D6 - D12

Ätherische Öle: Salbei, Teebaum

Bachblüten: Rock Rose



Home   -   Up