Schüssler-Salze

  
Buch: Gesundheitsratgeber Wechseljahre Diese Webseite gibt es auch als Buch und E-Book.
Gesundheitsratgeber Wechseljahre bei Amazon...

Bei der Biochemie nach Dr. Schüssler werden homöopathisch potenzierte Mineralsalze als Heilmittel eingesetzt. Die Idee hinter dieser Heilmethode ist die Vorstellungen, dass Krankheiten durch Mineral-Mangelzustände in den Körperzellen entstehen.

Durch homöopathische Potenzierung (stufenweise Verdünnung) sollen die fehlenden Mineralsalze leichter zu den Zellen vordringen können. Die Potenzierung bewirkt außerdem, dass die Schüsslersalze sehr sanft wirken und im Normalfall keine Nebenwirkungen haben

Es gibt zwölf verschiedene Schüsslersalze zur Basis-Behandlung. Diese werden auch "Funktionsmittel" genannt. Die Schüler von Dr. Schüssler haben weitere 15 Mittel entdeckt, die als Ergänzungssalze erhältlich sind.

Normalerweise werden Schüsslersalze als Laktose-Tabletten zum Lutschen angeboten. Wer eine Laktose-Intoleranz hat, kann auch Globuli (Streukügelchen) verwenden, die keine Laktose enthalten.

Dosierung der Schüsslersalze

Die übliche Tagesdosis liegt bei 3x täglich 2-6 Tabletten.

Bei akuten Beschwerden kann man die Tabletten auch in kurzen Zeitabständen einnehmen, beispielsweise alle 15 Minuten ein bis zwei Tabletten. Wenn die Beschwerden nachlassen, kann man zur normalen Dosis übergehen.

Manche Schüsslersalze-Anwender bevorzugen auch die Hochdosierung. Dabei werden die Tabletten teilweise im Minutenabstand eingenommen. Tagesdosierungen von über 100 Tabletten sind keine Seltenheit.

Anwendung der Schüsslersalze

Die Tabletten nimmt man einzeln ein und lässt sie im Munde zergehen.

Dadurch lösen sich die Laktose und die darin eingebetteten Mineralsalze auf und können von der Mundschleimhaut aufgenommen werden. Von der Mundschleimhaut wandern sie direkt in den Blutkreislauf und können so schnell zu den Körperzellen gelangen.

Wenn man eine besonders intensive Anwendung will, kann man sieben bis zehn Tabletten in heißem Wasser auflösen und schluckweise trinken. Diese Anwendungsart nennt man auch Heißgetränk oder "Heiße 7", denn sie wird häufig mit dem Salz Nr. 7 angewendet.

Schüssler-Kur für die Wechseljahre

Man kann Schüssler-Salze sehr gut kurmäßig anwenden, um über einen Zeitraum von mehreren Wochen eine besonders nachhaltige Wirkung zu erzielen.

Bei einer Schüssler-Kur nimmt man bevorzugt drei verschiedene Mittel ein. Ein Mittel morgens, ein anderes mittags und das dritte am Abend. Jeweils 3 Tabletten. Wer will kann auch bei jeder Einnahme je eine Tablette von jedem der Mittel nehmen.

Die Kur wird drei bis sechs Wochen lang durchgeführt.

Folgende Schüsslersalze eignen sich gut für eine Wechseljahrs-Kur:

·         Nr. 1 Calcium Fluoratum

·         Nr. 3 Ferrum Phosphoricum

·         Nr. 7 Magnesium Phosphoricum

Liste der Funktionsmittel

Hier finden Sie eine Liste der zwölf Funktionsmittel und die Gewebearten, auf die sie bevorzugt wirken.

 

Die 12 Funktionsmittel

Wirkt vor allem auf:

Nr. 1.

Calcium Fluoratum

Bindegewebe, Haut, Gelenke

Nr. 2.

Calcium Phosphoricum

Knochen und Zähne

Nr. 3.

Ferrum Phosphoricum

Immunsystem

Nr. 4.

Kalium Chloratum

Schleimhäute

Nr. 5.

Kalium Phosphoricum

Nerven

Nr. 6.

Kalium Sulfuricum

Stoffwechsel

Nr. 7.

Magnesium Phosphoricum

Muskeln

Nr. 8.

Natrium Chloratum

Flüssigkeitshaushalt

Nr. 9.

Natrium Phosphoricum

Stoffwechsel

Nr. 10.

Natrium Sulfuricum

Entschlackung

Nr. 11.

Silicea

Bindegewebe, Haut, Haare

Nr. 12.

Calcium Sulfuricum

Gelenke, Eiter



Home   -   Up