Gallenbeschwerden

  
Buch: Gesundheitsratgeber Wechseljahre Diese Webseite gibt es auch als Buch und E-Book.
Gesundheitsratgeber Wechseljahre bei Amazon...

Die Gallenblase dient der Aufbewahrung des Gallensaftes. Der Gallensaft wird für die Fettverdauung gebraucht und von der Leber hergestellt.

Wenn die Gallenblase schwach ist, kann sie nicht genügend Gallensaft speichern. Bei fettreichen Mahlzeiten steht dann nicht genügend Gallensaft zur Verdauung zur Verfügung.

Bei einem unausgewogenen Zusammensetzung des Gallensaftes kann es zur Steinbildung in der Gallenblase kommen. Wenn solche Steine ausgestoßen werden, kommt es zu einer überaus schmerzhaften Gallenkolik.

Durch die Östrogen-Dominanz in der ersten Hälfte der Wechseljahre kommt es besonders häufig zu Gallensteinen. Daher treten Gallenprobleme verstärkt in den Wechseljahren auf. Daher hilft es auch der Galle, wenn man die Östrogendominanz behandelt.

Wann zum Arzt: Bei erheblichen Verdauungsbeschwerden oder Kolik

Schulmedizin: Medikamente, Operation

Heilpflanzen: Mariendistel, Löwenzahn, Eberwurz, Enzian, Wermut

Hausmittel: Propolis, Schwedenkräuter, Wärmflasche

Schüsslersalze-Behandlung: Nr. 3, 9, 10

Homöopathie: Berberis D3 - D4, Bryonia alba D6 - D12, Carduus marianus D2 - D4, Chelidonium D3 - D6

Ätherische Öle: Fichte, Kamille, Minze

Edelsteine: Bernstein, Jaspis

Bachblüten: Cherry-Plum, Mustard, Olive, Rock Water, Vine



Home   -   Up